16. Dezember 2019 Uhr


Ein musikalisch-literarischer Abend, an dem wir dem Publikum Werke von Autoren und Denkern vorstellen oder ins Gedächtnis rufen möchten, die Visionäre ihrer Zeit waren, aber ihre Arbeit während des Dritten Reichs nicht vollenden konnten oder durften. Unter Leitung von Dusan-Robert Parisek singen, spielen und musizieren: Susanne Eisenkolb, Manfred Eisner, Ute-Francina Kannenberg, Antje Rietz, Musikbegleitung: Pavel Sporcl (Violine) mit dem Collegium tschechischer Philharmoniker, Oli Bott (Vibraphon), Harry Ermer (Klavier). Aufführung unter der Schirmherrschaft des Botschafters Tschechiens SE Mgr. Tomas J. Podivinsky und des Primators der Hauptstadt Prag MUDr. Zdeněk Hrib.